Zertifikate: FuturaSun Photovoltaikmodule

Wir haben unsere Produkte in Laboren auf der ganzen Welt getestet: Kiwa, Eurotest, Albarubens, Istituto Giordano in Italien, Fraunhofer ISE, TÜV Rheinland und Photovoltaik Institut Berlin in Deutschland, Kacst in Saudi-Arabien, Universität San Paolo/Inmetro in Brasilien, TÜV Rheinland Shanghai in China, Schatz Energy Research Center Humboldt State University in Kalifornien, uvm…Aber all das wäre nur wertloses Papier, wenn wir nicht die Qualität jedes einzelnen Moduls, jeder einzelnen Zelle, jedes einzelne Stück Glas kontrollieren würden.

IEC 61215 und 61730

FuturaSun gehört seit jeher zu den ersten Unternehmen, die nach den neuesten Versionen der 2 grundlegenden Normen der Photovoltaik zertifiziert sind.

Widerstandsfähig gegen Hagel

Die FuturaSun-Module wurden im SUPSI-PV-Labor strengeren Hageltests als dem Marktstandard unterzogen und erreichten die Klasse HW4 (mit Eiskugeln von 40 mm Durchmesser) nach den technischen Normen der VKF Schweiz. in Mendrisio. Darüber hinaus wurden die neuen hochfesten Produkte in den Labors von TuV Nord erfolgreich nach IEC-Normen getestet und haben ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber 45-mm-Körnern, die mit 108 km/h geworfen werden, bewiesen.

Feuerbeständigkeitsklasse 1

Die Solarmodule von FuturaSun sind nach der italienischen Norm UNI 9177 als Feuerbeständigkeitsklasse 1 zertifiziert. Das bedeutet, dass die FuturaSun-Module für alle Dachanwendungen eingesetzt werden können, auch wenn spezifische Sicherheitsanforderungen verlangt sind.

Salznebelbeständigkeit (IEC 61701)

FuturaSun Module können in Küsteregionen installiert werden, da sie salzhaltiger Luft problemlos standhalten. Sowohl die metallischen als auch nicht metallischen Bestandteile sind gegen hohe Salzkonzentrationen beständig.

Wüstentauglichkeit (IEC 60068-2-68)

Futurasun beweist die vielseitige Einsetzbarkeit seiner Module auch durch den Sandsturm-Test, bei dem die Module extrem hohen Sand- und Windgeschwindigkeiten ausgesetzt werden. Das Sicherheitsglas der Module bestand den Test unbeschadet, weshalb sie auch für Wüstenregionen geeignet sind.

Ammoniakbeständigkeit (IEC 62716)

FuturaSun Module sind bestens für landwirtschaftliche Gebäude geeignet, da sie ammoniakhaltiger Stallluft standhalten. Die von FuturaSun verwendete Anschlussdose und die Rückseitenfolie sind besonders widerstandsfähig gegen dieses Gas, das in den schlimmsten Fällen einen Modulbruch verursachen kann.

EPD

Für unsere Platten der Serien Silk® Plus und Silk® Nova wurden LCA-Studien durchgeführt, in denen die verschiedenen Umweltauswirkungen, einschließlich des Kohlenstoff-Fußabdrucks, gemessen wurden. Die LCA-Studien wurden dann von EPD Italien und EPD Norwegen, beides international anerkannte Zertifizierungsstellen, zertifiziert.

Certisolis

Diese Zertifizierung, die derzeit für Projekte über 100 kWp obligatorisch ist, verlangt von den in Frankreich installierten Modulen, dass sie eine spezielle Berechnung durchlaufen, um die mit jeder Phase der Produktion von Photovoltaikmodulen verbundenen Lebenszyklus-Kohlenstoffemissionen zu bescheinigen, die im Fall der n-Typ-Serie von FuturaSun Silk® Nova 453 kgCO2/kWp betragen. Dies liegt deutlich unter dem Branchendurchschnitt!